Freitag, 9. Januar 2015

Ausgemistet

Habt ihr schon mal richtig ausgemistet? 

Nicht nur einfach einen Schrank, sondern so richtig.

Aktuell fliegt hier alles raus, was nicht niet- und nagelfest ist. Ob in der Wohnung, im Aufgabenbereich oder in den Freundeslisten auf Plattformen. Momentan fliegt alles. Und die Wirkung ist gigantisch.

Seit Tagen habe ich richtig gute Laune. Ich bin ein wenig erschöpft, weil ich das komplette Wohnzimmer neu gestrichen und zusammen mit meinem Schatz auch umgebaut habe. Auch ein Teil vom Schlafzimmer musste schon dran glauben. Aber trotzdem fühle ich mich richtig wohl in meiner Haut.
Ausmisten hat etwas Befreiendes. Es tut gut und erleichtert das Leben.

Ausgemistet habe ich auch mit selbst auferlegtem Druck. Wie z. B. mit meinem Blog. Ich mache mir keinen Stress mehr. Ich liebe meinen Blog und ich werde auch wieder posten. Aber ganz ohne Konzept. Wenn ich Zeit und Lust habe, schreib und zeig ich etwas. Wenn es nicht passt, gibt es eben ein paar Tage oder Wochen Leerlauf, für die ich mich nicht (mehr) rechtfertigen werde. 
Seid diesem Beschluss, juckt es mich auch schon wieder in den Fingern. ;-)

Und als ob das nicht genug wäre, habe ich jeden Tag Kontakt zu lieben Leuten, die mir gut tun und Gutes tun.

So auch mit Uschi. 
Eigentlich wollte sie ganz normal beim Mützen-Projekt mitmachen und mir welche schicken. Leider war sie einen kleinen Ticken zu spät und das Projekt beendet. 
Und was macht sie? Sie schickt mir trotzdem etwas:


Dazu noch eine kleines Extra, das zwar für Paket-Porto gedacht war, aber nun nach Rücksprache in ein neues Drachen-Buch für die Jungs investiert wird. (Leni und Nicola hatten es schon komplett abgedeckt.)

Wir danken dir von Herzen, Uschi.


Außerdem kam heute ein neues Stöfflein. Eigentlich ganz unspektakulär, aber ich fand die Reaktion so herrlich. Denn als unser Mini-Monster begriff, dass es SEIN Stoff ist, hat er über zwei Stunden damit gekuschelt. Einfach nur zuckersüß.

Nächste Woche soll da eine Jacke nach dem neuen Ebook von Klimperklein draus werden. 
Aber erst muss ich noch fertig aufräumen. ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Freutag.

Liebe Grüße
Madita

Kommentare:

Blümchen hat gesagt…

Ohhhhh ja, ich miste einmal im Jahr durchs ganze Haus aus und ich liebe das Gefühl nichts überflüssiges zu besitzen. Ich hoffe dir geht es auch so! LG Ingrid
Der kuschelnde kleine Mann ist total goldig!

Madita hat gesagt…

Wow, Respekt Ingrid. Das habe ich bisher nicht regelmäßig gemacht bzw. geschafft, aber das muss sich ändern. Denn ja, das Gefühl ist klasse.

Liebe Grüße
Madita

limalisoy hat gesagt…

Guten Morgen liebe Madita,
ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst. Ich habe zwischen den Jahren auch richtig gerödelt, umgeräumt und Säcke gefüllt. Was kommt in den Müll, was können wir verschenken und was wird für später im Keller gelagert? Viel Arbeit, die durch neue Energie belohnt wird! Und wenn man sich dann zwischendurch eine Cappuccino-Pause gönnt und auf die vielen Stapel schaut, fühlt man sich königlich. Ich wünsche dir, dass deine neu gewonnene Energie noch lange anhält!
Alles Liebe,
Lima

juli buntes hat gesagt…

ich bin eigentlich auch gut im Ausmoisten. Mein Mann eher nicht so, er hat dann immer Bedenken, das man "das" bestimmt noch gebrauchen kann... Klar, so wie in den letzten beiden JAhren. Aber wir nähern uns da schon an. Dieses Jahr muss der Keller dran glauben. Ich glaub da wird so einiges Zusammenkommen. Blogtechnisch mach ich das eiegntlich schon immer so, dass eben was kommt, wenn was da ist. Ist ja "nur" mein Hobby und soll Spaß machen und nicht stressen. Du machst das alles genau richtig so. Gutes Gelingen für weitere Ausmistaktionen!
Viele liebe Grüße
Julia